Gehirnforschung und das Geheimnis der Liebe oder wie aus Liebe Krieg wird

Bahnbrechende Erkenntnisse aus der Hirnforschung zeigen, was passiert, wenn in einer Paarbeziehung aus Liebe Krieg wird. Sie zeigen aber auch, dass unser Gehirn mit angeborenen Strukturen ausgestattet ist, welche langjährige Liebesbeziehungen ermöglichen. Im Referat werden zudem Hinweise gegeben, wie die Liebe aufrecht erhalten und der Krieg verhindert beziehungsweise besänftigt werden kann. In diesem Referat werden einige grundlegenden Informationen vermittelt, welche für alle Paare von Interesse sein können, unabhängig davon, ob sie sich in einer ruhigen oder schwierigen Phase ihrer Beziehung befinden.

 

Referat im Kirchgemeindehaus Frutigenstrasse 22 in Thun:

Nächste Durchführung im Herbst 2019

Eintritt 15.-

 

Workshop Stressbewältigung - Achtsamkeit, Akzeptanz & Selbstmitgefühl

Die Hirnforschung der letzten Jahre konnte zeigen, auf welchem Weg Achtsamkeit unser Gehirn verändert. In diesem Workshop werden kurz einige dieser grundlegenden Erkenntnisse präsentiert: Wie entstehen belastende Emotionen? Wie können wichtige Hirnareale, die an der Regulation von Emotionen beteiligt sind, durch achtsamkeitsbasierte Stressbewältigungstechniken trainiert und gestärkt werden? Dies wird mit entsprechendem Bildmaterial verdeutlicht.

Dieser Workshop ist gleichzeitig eine Einführung in das wissenschaftlich auf seine hohe Wirksamkeit erforschte Trainingsprogramm Achtsames Selbstmitgefühl (MSC). Es werden einige Übungen vermittelt und gemeinsam durchgeführt, die, wenn sie regelmässig angewendet werden, zu einer wirksamen Stressbewältigung führen. Weitere Informationen zu MSC auf www.msc-selbstmitgefuehl.org.

 

Workshop im Kirchgemeindehaus Frutigenstrasse 22 in Thun

Nächste Durchführung im Herbst 2019

Eintritt 15.-