Konditionen der psychotherapeutischen Privatpraxis von Filip Pavlinec, Psychotherapeut SBAP

 

Tarif, Krankenkassenleistungen

Tarif: 180.- pro 60 Min.

Krankenkassenleistungen: Kostenbeteiligung durch Zusatzversicherungen, bei denen nicht-ärztliche Psychotherapie eingeschlossen ist.

Als eidgenössisch anerkannter Psychotherapeut bin ich auf der Liste von Tarifsuisse aufgeführt.

Bitte erkundigen Sie sich über die erbrachte Leistung durch Ihre Krankenkasse. Einige Krankenkassen verlangen für eine Kostengutsprache eine ärztliche Überweisung.

 

Abend- und Samstag-Tarif

Für Sitzungen, die um 18h oder später beginnen oder die am Samstag stattfinden werden 200.- pro 60 Min. verrechnet.

 

Verrechnung von Telefongesprächen und E-Mails

Kurze Kontakte ausserhalb der Sitzung per Telefon oder E-Mail werden folgendermassen verrechnet: 

Administratives (z.B. Abmachung von Terminen) wird nicht verrechnet.

Kontakte mit Beratungscharakter, die ca. 5 Minuten oder länger dauern, werden mit dem üblichen Ansatz von 180.- pro 60 Minuten verrechnet. Bei E-Mails beinhaltet dies die Zeit, die ich einerseits zum Lesen, andererseits zum Verfassen von E-Mails brauche.

 

Abmeldung von Sitzungen

Eine Abmeldung ist kostenlos, wenn sie mindestens 24h zum Voraus bekannt gegeben wird. Werden Sitzungen wiederholt eher kurzfristig abgesagt, kann diese Frist auf 48h heraufgesetzt werden.

Wird ein Paargespräch kurzfristig abgemeldet, weil einer der Partner verhindert ist, wird im Normalfall ein Einzelgespräch mit dem anderen Partner durchgeführt und nicht der ganze Termin abgesagt (gut begründete Ausnahmen sind in Absprache mit mir jederzeit möglich).

Abmeldungen sollen auf meine Praxis-Mailadresse erfolgen (info(at)paarinstitut.ch) oder auf meine private Telefonnummer (033 534 02 88) - es genügt eine kurze Nachricht auf den Telefonbeantworter. 

Abgemachte Sitzungen, die zu kurzfristig oder gar nicht abgemeldet wurden, werden folgendermassen in Rechnung gestellt:

Sitzungen, für die 50-60 Min. eingeplant war: 100.-

Sitzungen, für die 90 Min. eingeplant war: 50% des Rechnungsbetrages (also normalerweise 135.-)-

Wenn mehrere Sitzungen an einem Tag eingeplant waren, wird 50% des voraussichtlichen Rechnungsbetrages in Rechnung gestellt (z.B. bei einer Doppelsitzung von zwei Mal 90 Min. sind es 270.-).

Bei einer Paartherapie werden sowohl für Einzel- als auch für Paarsitzungen normalerweise 90 Min. eingerechnet. Bei einer Einzeltherapie werden meist 60 Min. pro Sitzung eingerechnet, bei Absprache auch mehr (75 oder 90 Min.). Verpasste Sitzungen können nicht der Krankenkasse in Rechnung gestellt werden.

 

Rechnungsstellung / Mahnung

Der Rechnungsbetrag wird innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt der Rechnung geschuldet. 20 Tage nach Ablauf dieser Frist erfolgt eine erste Mahnung, diese ist kostenlos. Danach erfolgt alle 14 Tage eine kostenpflichtige Mahnung. Die erste kostenpflichtige Mahnung wird mit 10.- verrechnet, die weiteren jeweils mit 20.-

 

Mögliche Pauschale bei Beendigung der Therapie unmittelbar nach dem Erstgespräch

Ein Erstgespräch bringt immer viel administrativen Aufwand mit sich, manchmal mehr, manchmal weniger. Das ist auch in Ordnung. Ich behalte mir allerdings vor, wenn der administrative Aufwand um das Erstgespräch herum aussergewöhnlich hoch war (z.B. mehrere Telefongespräche, Mails, Terminverschiebungen) und zudem die Therapie nach dem Erstgespräch beendet wurde, dass ich eine zusätzliche Pauschale für meinen Aufwand in Rechnung stelle (50.- bis 100.-). Diese zusätzliche Auswandpauschale kann nicht bei der Krankenkasse abgerechnet werden.

 

 

Eigentlich möchte ich nicht so detaillierte Konditionen aufstellen, habe es aber aus entsprechenden unguten Erfahrungen dennoch getan. Mit mir kann man aber reden, bei guten Begründungen bin ich gerne bereit, Ausnahmen zu machen.